Drainagebeton TM

Tillman Chemical Building Materials

Produktbeschreibung
Drainagebeton TM bietet ein breites Anwendungsgebiet mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Dadurch, dass Drainagebeton TM wie ein konventioneller Beton erhärtet, ist er einfacher sauber zu halten als lose Materialien oder Schüttungen und verlangt deshalb weniger Unterhaltungsaufwand. Er kann gleichfalls verwendet und belastet werden, wie normaler Beton. Seine Struktur erlaubt es, Wasser einfach in den Untergrund abzuführen. Das ausgehärtete Produkt ist abriebfest und besitzt eine hohe Druckfestigkeit.


Anwendung
Drainagebeton TM wird verwendet zum Anlegen von:

  • Geh- und Fahrradwegen
  • Dachterrassen
  • Untergründen von Kunstrasen
  • Wasserdurchlässigen Abdeckungen
  • Anlagen zur Wasserreinigung

Verarbeitung
Die zu behandelnden Oberflächen müssen sauber, öl- und fettfrei sein, um eine gute Anhaftung zu gewährleisten. Da Drainagebeton wasserdurchlässig ist, wird empfohlen, einen ebenfalls wasserdurchlässigen oder geneigten Untergrund auszubilden. So kann die Schicht Drainagebeton nicht mit Wasser vollaufen und man erhält einen guten Frostwiderstand. Ein Untergrund aus Sand und / oder Bauschuttabfall muss verdichtet und stabilisiert sein. Der Drainagebeton TM wird mit Leitungswasser zu einem erdfeuchten Mörtel angemacht. Zuerst Wasser in den Mischer geben, danach Drainagebeton TM zugeben. In Abhängigkeit der Mischintensität muss die Mischdauer so angepasst werden, dass man einen homogenen, klumpenfreien Mörtel erhält. Drainagebeton TM auftragen und gut anstampfen, verdichten zu einer festen Gesamtstruktur. Die erreichte Packungsdichte hat einen großen Einfluss auf die erreichbaren Endfestigkeiten des ausgehärteten Betons. Anschließend die Oberfläche gleichmäßig abarbeiten. Der Verbrauch hängt ab vom Ausmaß der Verdichtung und der Schichtstärke. 100 kg Drainagebeton TM ergeben ein Volumen von ca. 50 Liter.


Bemerkung
Vor der Verarbeitung des Drainagebetons TM muss die Temperatur sowohl des Materials als auch des Untergrundes und der Umgebung mindestens 5ºC betragen.